In unseren Projekten beweisen wir Ihnen unseren Anspruch: Wir sind ein verlässlicher und mitdenkender Partner.

Hans-Georg Lill

Geschäftsführer rps

Abrechnung nachträglicher Vergütungen im Lebensmittelhandel

Unsere Mitarbeiter haben einen großen deutschen Lebensmittelhändler bei der Definition und bei dem Roll-Out des Templates für die Abrechnung der nachträglichen Vergütungen beraten. Der Kunde nutzt als Basis die SAP Kontraktabrechnung, SAP CCS. Notwendige Erweiterungen wurden von den Mitarbeitern der rps konzipiert und gemeinsam mit dem IT-Dienstleister umgesetzt. Mittlerweile nutzen bereits 3 Regionen das erstellte Template produktiv für die Abrechnung der nachträglichen Vergütungen, weitere Regionen befinden sich im Roll-Out.

Nachträgliche Konditionen im Warenhaus

In diesem Projekt wurde für eine große deutsche Warenhauskette die eigenentwickelte Lösung für das Konditionsmanagement durch ein auf SAP-CCS basierendes System abgelöst. Über die Jahre gereifte Funktionen und aus ausgeklügelten Prozessen resultierende Anforderungen haben dieses Projekt zu einer besonderen Herausforderung für uns gemacht. Deshalb sind wir besonders stolz auf den erfolgreichen Go-Live, den wir 2019 gemeinsam mit unserem Kunden durchgeführt haben. Auch bei den folgenden Herausforderungen in diesem Handelssegment bringen wir gerne weiter unsere Expertise ein.

Internationales Konditionsmanagement bei einer Parfümerie-Filialkette

Wir haben ausgehend von einer Konditionsdatenbank, die die internationalen Konditionsstrukturen für den Einkauf transparent gemacht hat. die Konditionsabrechnung für fast alle Länder der Parfümerie-Filialkette realisiert. Für die Konditionsertragsplanung und Simulation haben wir ebenfalls unsere Expertise eingebracht.

Konzeption Konditionsabrechnung für ein DIY Handelsunternehmen

Für einen der bedeutendsten Baumärkten in Deutschland durfte rps die Konzeption eines kundenindividuellen, in das Warenwirtschaftssystem des Kunden integrierten Konditionsmanagement-Systems erstellen. Auf Basis unserer Konzeption konnte das System in kurzer Zeit realisiert und produktiv gesetzt werden.